VITA

Der Autor: Felix A. Münter
Der/Die Übersetzer/in:
Originaltitel:
Deutscher Reihentitel:
Deutscher Titel: VITA
Band: 1/1
Deutsche Erstausgabe: 23. März 2017
Verlag: Papierverzierer Verlag
Genre: Fantasy, Steampunk
ISBN: 978-3-9596-2028-4

Klappentext:
Mit Vita in ein besseres Morgen!

Fortschritt ist unaufhaltsam. Und Vita ist der Katalysator des Fortschritts. Durch die mysteriöse Substanz ist es dem Stadtstaat Blackwater gelungen, seine Vormachtstellung in der Welt auszubauen und zu behaupten. Doch der Untergang der Glory, einem Frachter mit der Jahresproduktion Vita an Bord, bedroht die Zukunft der aufstrebenden Stadt. Friedenshüter Alexander McRoy wird bei seinen Ermittlungen in Ereignisse verstrickt, die erschütternder nicht sein könnten …

Vita ist Fortschritt!

 

Rezension:
„Vita“ geschrieben von dem Autor Felix A. Münter ist ein Einzelband aus dem Genre Steampunk, Fantasy.

Auch dieses Buch habe ich dank der kleinen Unaufmerksamkeit des Papierverzierer Verlags gleich doppelt zugeschickt bekommen. Ein Print war als Spende für meinen Autoren-Adventskalender-2017 gedacht und das andere durfte ich nun als Rezensionsexemplar behalten. Vielen Dank dafür, denn somit bin ich wieder einmal unverhofft an eine sehr spannende und aktionsreiche Geschichte gekommen.

Die Sprache und Wortwahl von dem Autor war für mich nicht immer so easy zu lesen. Denn viele Satzstellungen waren für meinen Geschmack zu sehr verschachtelt und entsprachen nicht meiner eigenen Redensart. Daher benötigte ich in dieses Buch eine größere Einfindungszeit, als es sonst der Fall ist. Ich möchte gar nicht sagen, dass das Buch daher schlecht wäre, das ganz bestimmt nicht! Ich denke, da sind die Geschmäcker einfach unterschiedlich. Positiv fand ich den unbeschreiblich guten Spannungsaufbau. Vita war zu keiner Zeit eine langweilige oder zähe Geschichte. Und gerade einige unerwartete Wendungen der Geschichte haben mich als Leser in Atem gehalten. Die Story um Vita ist auf 260 Seiten in 10 Kapitel unterteilt. Dadurch entstehen natürlich recht lange Kapitel, doch auch das fand ich bei diesem Buch nicht unangenehm. Obwohl man mich eigentlich als einen Kurzkapitelfan kennt. *zwinker* So bin ich von dem Buch wirklich angetan und froh, dass ich es gelesen habe. Was ich allerdings noch anmerken möchte, ist, dass an zwei Stellen die Namen vertauscht wurden. Die Stellen waren für mich als Leser Stolperstellen … Fehler passieren, das ist mir klar. Wir sind alles nur Menschen, doch ist es vielleicht für den Verlag und den Autoren ein Anreiz diese noch auszumerzen.

Das Thema dieses Buches war sehr spannend und aktionsreich. *love* Mit Friedenshüter Alexander McRoy hat der Autor einen super Protagonisten geschaffen. McRoy muss man einfach in sein Herz schließen. Der Leser begleitet Friedenshüter McRoy zu den einzelnen Fabriken im Kampf gegen die Aufständischen, den Streikern usw. Denn nicht jeder sieht Vita als den Fortschritt an. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer und der Unmut wächst. Arbeiter fühlen sich ausgebeutet. Doch das soll noch lange nicht alles sein, denn McRoy findet nach und nach heraus, was Vita ist … und die Frage stellt sich, ist Vita Fortschritt oder ist Vita Mord? Wem kann er in diesem Chaos, welches Blackwalter aufsucht, vertrauen?

Der Schreibstil von Felix A. Münter war nicht 100 % meins. Und trotzdem hat er mich mit seiner Idee hinter der Geschichte begeistert.

Die Protagonisten:
Alexander McRoy ist ein ehemaliger Offizier der Armee, doch durch eine Kriegsverletzung, welche er sich bei einem Sturmangriff eingefangen hat, konnte er diesen Job nicht mehr ausüben. Kurz danach ging zudem seine Ehe in die Brüche. Seine Rettung war die neue Jobherausforderung als Friedenshüter in Blackwalter. Er steht jetzt für Integrität, Wissen, Ehre, Höflichkeit, Loyalität und Gerechtigkeit! Und diese Aufgaben nimmt er auf den Straßen von Blackwater sehr ernst.

Fazit:
Eine tolle Idee für eine spannende und aktionsreiche Geschichte. Felix A. Münter hat hier ein schönes Lesewerk geschaffen, auch wenn ich anfangs meine Schwierigkeiten hatte. *zwinker*

Bewertung: ****

 

Der Autor:
Felix A. Münter, geboren 1985, studierte angewandte Sozialwissenschaften in Dortmund und arbeitet seit dem Ende seines Studiums als Freiberufler im Sozial- und Gesundheitswesen. Seit 2014 ist er auch als Autor tätig. Neben dem Verfassen von Geschichten ist er leidenschaftlicher Rollen- und Brettspieler und hat ein ausgeprägtes Interesse an Politik und Geschichte. Seit seinem Debüt „Neue Hoffnung“, dem Auftakt der „The Rising“-Reihe, schreibt er unermütlich in zahlreichen Genres: SciFi, Postapokalypse, Horror, Thriller, Steampunk und Fantasy. Felix A. Münter fühlt sich in vielen Genres zu Hause. Im April 2015 wurde sein Erstlingswerk „Neue Hoffnung“ mit dem RPC FANTASY AWARD ausgezeichnet.

Felix A. Münter bei Facebook

 

20180104_215719

Weitere Bücher von Felix A. Münter:
1. All about the Money
2. Trümmerwelten
3. Nulllinie

 

„Vita“ jetzt Kaufen?
20180104_215719

Amazon

Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: