Über mich!

20170227_120324Name: Steininger
Vorname: Rebecca
Spitzname: Rebi
Geburtstag: 23.06.1989
Wohnort: Krefeld (NRW, Deutschland)
Familienstand: verheiratet
Kinder: Zwei Töchter (geb. 2012 & 2014)
Haustiere: Eine Hündin, einen Rüden & zwei Wellensittichweibchen
Naturhaarfarbe: braun
Augenfarbe: grau/blau
Größe: 168 cm
Gewicht: Verrät eine Frau nicht!

20170227_120646Lieblingsgetränk: Früchte- und Rotbuschtee
Lieblingsessen: Kartoffeln-Möhren-Eintopf
Lieblingsfarbe: Orange
Lieblingsduft: Melisse
Lieblingsblume: Orchidee
Lieblingsurlaubsort: Eifel
Lieblingsmusik: aktuelle Hits (Radio)
Lieblingsserie: The Walking Dead
Lieblingsfilm: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Lieblingsgenre: Fantasy, Thriller, Krimi, Roman Lieblingsbuch: Der Engelsbaum (Lucinda Riley)
Lieblingsbuchreihe: Harry Potter und Heil mich, wenn du kannst

Fragen meiner Leser:

1) Welche Naturhaarfarbe hast Du? Und wie bist Du auf die Haarfarbe rot gekommen?

Meine Naturhaarfarbe ist braun. Ich liebe rote Haare und finde auch, dass mir diese Farbe sehr gut steht. Ich probiere gerne verschiedene Looks aus und somit bin ich bei diesem Rotton gelandet. Ich liebe ihn! Und für mich gibt es nichts Schlimmeres als biedere, langweilige Haare. 

2) Wie bist Du zu Deinem Blog gekommen?

Mein Blog ist nicht aus der schönsten Situation heraus geboren! Am Anfang war mein Blog nur Mittel zum Zweck. Das klingt jetzt echt hart, aber ich möchte da sehr offen zu Euch sein. Im November 2014 hat sich mein Leben aufgrund von Angstzuständen und Panikattacken grundlegend verändert. Ja, nicht ins Schöne verändert. Ich habe lange versucht nur mit normalen Therapiestunden dagegen anzukämpfen, doch ich kam aus diesem Loch nicht raus. Im Dezember 2015 habe ich mich dann für eine Tagesklinik entschieden. Dort habe ich gelernt, dass das Gegenankämpfen absolut nichts bringt und das ich diesen Zustand akzeptieren muss. Lernen muss, damit umzugehen und ja, so doof es klingt, diese Attacken wurden besser. Im Februar 2016 habe ich mich dann dazu entschlossen, diesen Blog ins Leben zu rufen. Warum? Ganz einfach, die Ärzte haben mir geraten nicht den ganzen Tag über meine Krankheit zu grübeln und somit habe ich eine Aufgabe für mich gesucht! Ich liebe Bücher sehr und das Lesen hat mir in vielen Situationen sehr geholfen die Gedanken auf etwas anderes zu lenken. Daher kam dann die Idee, meinen Blog hauptsächlich über Bücher zu führen. Und siehe da, mittlerweile ist er natürlich nicht mehr nur Mittel zum Zweck! Nein, er ist zu einem Teil von mir geworden und ich liebe ihn! Somit bin ich meiner Krankheit sogar dankbar. Ohne sie wäre ich nie zu dem Menschen geworden, der ich jetzt bin!

3) Wenn Du ein Buch wärst, welches wäre es?

Puhhh, das ist eine sehr gute Frage! Da muss ich wirklich mal in mich gehen und überlegen. Ich habe mich in der Bestimmungsreihe sehr wohl gefühlt. Und ich denke, ich wäre mittlerweile auch eine Unbestimmte. Ich möchte mich nicht mehr nur in eine Kategorie stecken lassen und lebe einfach so, wie ich es mag. Denn mir gehört dieses Leben und kein Mensch auf dieser Welt kann mir meine Lebenszeit, die ich vergeude um anderen zu gefallen, wiedergeben. Also nutze ich meine Zeit mit den Menschen und Tieren, die ich sehr liebe! Und ja, ZEIT ist das Wichtigste was wir uns gegenseitig schenken können!

4) Was würdest Du in Deinem Leben ändern?

Gar nichts! Die schlechten Erfahrungen haben mich zu einem besseren Menschen gemacht, ich konnte aus ihnen sehr viel lernen und denke genau aus diesem Grund müssen wir hin und wieder auch diese Erfahrungen machen. Sie führen uns auf den richtigen Weg zurück! Lassen uns über uns selbst nachdenken. Ich lebe mein Leben jetzt genauso, wie ich es möchte. Und die Menschen, die mich begleiten möchten, dürfen das gerne tun, den anderen wünsche ich auf ihrem eigenen Weg alles Gute!

5) Welches Buch hat Dich zum Lesen gebracht?

Das war „Die Knickerbocker Bande“ von Thomas Brezina. Auch heute habe ich noch die komplette Reihe im Keller in einem großen Karton stehen. Natürlich sehr gut verpackt, damit nichts dran kommt. Wenn meine Mäuse alt genug für diese Bücher sind, habe ich die Hoffnung, dass sie diese Reihe genauso lieben werden wie ich!

6) Möchtest Du selbst mal ein Buch schreiben?

Haha … Schlitzohr! Ja, es ist tatsächlich so, dass ich derzeit selbst an einem eigenen Buch schreibe. Ich lasse mir damit allerdings Zeit. Neben Kids, Haushalt und dem Wauzi bleibt nicht viel Zeit. Vor allem mag ich meinen Blog ja auch nicht vernachlässigen. Vielleicht lest Ihr irgendwann wirklich mal was von mir. Lassen wir uns überraschen, was da so kommt. Psssst … der Prolog ist auf jeden Fall schon fertig. *lach*

7) Wie schaffst Du alles unter einen Hut, zu bekommen? In Bezug auf Deine Kinder und den Blog?

Da ich ein sehr organisierter Mensch bin, klappt es ausgesprochen gut! *grins* Morgens kümmere ich mich um den Haushalt und meine jüngste Tochter. Nachmittags sind wir oft unterwegs (Schwimmunterricht, Kindergeburtstage usw.) oder haben andere Kids zum Spielen da. Also gehört diese Zeit auch den Kindern. Da Kids meiner Meinung nach viel frische Luft brauchen, verbinde ich die Spaziergänge der Wauzis mit dem Fahrradfahren der Kids oder wir gehen einfach alle zusammen durch den Wald und spielen Spiele, wie Ich-sehe-was,-was-du-nicht-siehst oder Suchspiele, wie suche mir was Braunes, eine Blume, oder andere Dinge … Selbst bei Regen lieben meine Mäuse es, wenn sie sich dann wirklich mal mit ihren Matschsachen richtig dreckig machen dürfen. Gibt doch nichts Schöneres für Kinder! Und abends, wenn andere TV schauen, sitze ich dann an meinem Blog und bereite Beiträge, Gewinnspiele und andere Aktionen vor. Allerdings muss ich mich somit auch immer entscheiden, ob Blog, Puzzle, Serienabend oder Lesen. Aber bisher bekomme ich immer einen guten Mix hin. *freu* Ach so, und nach dem Essen haben wir eine Stunde Mittagsruhe. In der Zeit darf ich dann auch mal die Beine hochlegen und etwas lesen. Und da ich jemand bin, der zügig ließt, reicht mir die Stunde auch oft aus, um am Tag 100 bis 150 Seiten weiter zu kommen. Also ist alles kein Hexenwerk, nur eine Frage der Strukturierung des Alltags!

8) Welchen Blog ließt Du gerne?

Sehr gerne bin ich bei meiner Namensschwester, Rebi! Ich finde, Sie ist ein ganz besonderer Mensch, und auch wenn Ihr Blog jetzt noch in den Kinderschuhen steckt, so ist er bereits jetzt mit sehr viel Liebe gefüllt! Ich finde, ein Blog besteht nicht nur aus Likes und vielen Gewinnspielen! Nein, die Menschen die dahinterstehen finde ich persönlich viel Interessanter. Ihre Meinungen zu den verschiedenen Büchern und das absolute Herzblut, was zu erkennen sein sollte! Ich bin allerdings immer wieder auf verschiedenen Blogs unterwegs. Die Beiträge müssen mich ansprechen und schwups bin ich wieder zu Besuch!

9) Warum hast Du mit dem Bloggen angefangen?

Ja, die Frage erklärt sich ja bereits aus Frage 2. *grins* Deshalb bin ich nun mal so frech, und verweise Euch nach oben …

10) Welcher ist Dein Lieblingsautor?

Oh ha, ich habe mehrere Lieblingsautoren … Sebastian Fitzek, Lucinda Riley, Nele Neuhaus, Alisha Mc Shaw, Melanie Weber-Tilse, Alva Furisto, Kerstin Gier …

11) Warum hast Du Deinen Blog? Begründe?

Auch hier, würde ich sagen erklärt sich alles aus Frage 2. *grins*

12) Liest Du bestimmte Genres oder alles?

Ich lese alles! Natürlich sehe ich an meinen Büchern, dass ich mich zu einigen Genres hingezogen fühle, doch bin ich der Meinung man sollte jedem Buch eine Chance geben. Es gibt in jedem Genre Bücher, die mich ansprechen oder halt nicht so meins sind. Das liegt aber auch oft an den Schreibstilen und nicht am Genre selbst.

13) Welches ist Dein Lieblingsbuch?

Ich habe schon einige wirklich sehr gute Bücher gelesen! Daher mag ich mich da eigentlich gar nicht festlegen. Nachhaltig hat mich „Der Engelsbaum“ von Lucinda Riley beeindruckt. Ich musste sehr oft schlucken und auch heute wenn ich nur an dieses Buch denke bekomme ich noch Gänsehaut.

14) Welche Serien schaust Du außer The Walking Dead?

Hihi … jetzt braucht Ihr Zeit. *lach* Kleiner Scherz! Doch ja, ich schaue, wenn ich etwas schaue, fast ausschließlich nur Serien. Alles was so im Fernsehprogramm läuft interessiert mich nicht großartig und daher greife ich an meinen TV Abenden sehr gerne auf die guten Serien zurück. Meine Serien sind: Die Simpsons, Eine himmlische Familie, Game of Thrones, Gotham, Heartland, King of Queens, Lucifer, McLeods Töchter, Prison Break, Sherlock, Sleepy Hollow, The Munsters und The Tribe. Die Angaben findet Ihr aber auch immer aktuell auf meinem Blog unter „Meine Serien“!

15) Welche Hauptfigur aus Deinen Büchern würdest Du gerne real treffen? Und was würdest Du sie fragen?

Ich würde unheimlich gerne Emma aus der Heil-mich-Reihe treffen! Sie ist die gute Seele auf dem Anwesen der Thompsons. Emma würde ich alles fragen was mir gerade so durch den Kopf gehen würde. Denn ich denke, die liebe Emma hat auf jede Frage eine sehr hilfreiche Antwort. *zwinker* Doch derzeit wüsste ich nicht, was ich sie genau fragen würde. So was würde sich aus dem Gespräch heraus ergeben.

16) Was machst Du außer bloggen und lesen?

Außer bloggen und lesen verbringe ich natürlich sehr viel Zeit mit meinen beiden Töchtern und meinem Ehemann! Sie sind das Wichtigste für mich. Ansonsten gehe ich regelmäßig mit meiner Hündin, Lilly the Sheep, zum Hundeplatz. Wir trainieren für die BH Prüfung und üben uns außerdem im Agility. Freunde treffen verbinde ich sehr gerne mit meiner ganzen Familie! Die meisten Freunde von mir haben auch Kids und somit haben die Kids, wie auch wir Erwachsenen einen schönen Tag! Dann schaue ich gerne Serien, vor allem der Serienabend mit meiner Freundin Katja, regelmäßig jeden Donnerstag, liegt mir sehr am Herzen! Mhhh, dann puzzle ich noch gerne. Zocke ab und an, allerdings eher seltener, mit Anderen am PC „Dead by Daylight“. Ja, und ansonsten habe ich noch den Haushalt, welchen ich derzeit noch als mein Arbeitsgebiet ansehe. *lach* Habe ich noch irgendetwas vergessen? *grins* Man sieht, ich mache gerne verschiedene Dinge. Halt immer das, wonach mir abends gerade so der Sinn steht. Ah, genau, ich habe auch Phasen, wo ich sehr gerne male. So, aber nun war es das, glaube ich. *haha*

Das war es erst einmal mit Euren Fragen. Ich freue mich natürlich jederzeit über Weitere. Also scheut Euch nicht und schreibt mich einfach an. *zwinker*

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag!

Ganz liebe Grüße, Eure Rebi *knutscha*

32176134 - old book on wooden planks with blur shimmer background