Sechs Sekunden

Sechs_SekundenDie Autorin: Andrea Schneeberger
Die Übersetzer/in:
Originaltitel:
Deutscher Reihentitel:
Deutscher Titel: Sechs Sekunden
Band: 1/1
Deutsche Erstausgabe: 11. Juli 2013
Verlag: Andrea Schneeberger
Genre: Roman
ISBN: 978-1-4905-0615-9

Klappentext:
Nur sechs Sekunden, und deine dunkelsten Geheimnisse sind nicht länger verborgen.

Robert besitzt die Fähigkeit, in die Gedanken seiner Mitmenschen einzutauchen und dort Dinge zu sehen, die er gar nicht sehen will. Um das zu vermeiden, darf er niemanden länger als sechs Sekunden ansehen, deshalb geht er anderen lieber aus dem Weg und lebt wie ein Außenseiter.
Erst als er beschließt, sich seiner Gabe zu stellen, führt ihn das Schicksal mit anderen jungen Menschen zusammen, die – ähnlich wie Robert – über besondere Talente verfügen.Sie sind die Auserwählten! Aber nicht alle stehen auf der Seite des Guten …Kein typischer Held, sondern ein schüchterner Einzelgänger, der lernen muss, seine Gabe zu akzeptieren und sich den dunklen Mächten zu stellen.

„Sechs Sekunden“ ist der dritte Roman von Andrea Schneeberger, mit dem sie ihre Leser erneut in eine fantasievolle Welt entführt.

 

Rezension:
„Sechs Sekunden“ von Andrea Schneeberger ist ein Einzelband, ein Roman.

Der Roman „Sechs Sekunden“ war kurz und knackig. Dies ist ein nettes Buch für zwischendurch. Ich habe das Buch, von meinem Lieblingsmenschen Jenny, geschenkt bekommen, und freue mich das ich es somit lesen durfte.

Die Sprache und Wortwahl ist recht schwierig und holprig, da im Buch einige Tippfehler zu finden sind. Ich finde, so was macht das Lesen ab und an echt abgehackt. Das Leid von Robert wurde von der Autorin sehr gut eingefangen und an den Leser transportiert.

Das Thema „Gedankenlesen“ war für mich etwas Neues und Aufregendes. Wenn ich mir vorstelle, ich könnte nach sechs Sekunden bei Blickkontakt mit einer anderen Person die schlimmsten Gedanken dieser lesen … gruselig. Vor allem sind sechs Sekunden ja auch superschnell erreicht. Und auch die Talente der anderen Protagonisten sind wirklich spannend. Die Geschichte selber ist eine schöne Fantasy Story. Genau nach meinem Geschmack. *grins*

Der Schreibstil von Andrea Schneeberger war in Ordnung, hat mich allerdings auch nicht vom Hocker gerissen. Genauso muss ich leider sagen, dass ich ohne Jenny, nie zu diesem Buch gekommen wäre. Warum? Im Geschäft wäre ich wahrscheinlich dran vorbei gelaufen, weil ich das Cover nicht so ansprechend finde. Also es hätte meinen Blick nicht auf sich gezogen.

Der Protagonist Robert hat mich sehr fasziniert. Er ist von der Autorin als schüchterner Einzelgänger beschrieben worden und ich finde, das passt zu hundert Prozent! Also ich würde mich mit dieser Gabe auch von anderen Menschen fernhalten. Und ich finde es sehr sympathisch, dass dieses Buch mal von einem jungen Menschen handelt, der einfach kein Draufgänger ist. Davon gibt des in den Buchhandlungsregalen doch auch irgendwie genug.

 

Fazit:
Ich gebe diesem Roman drei Sterne, weil ich Robert den Protagonisten superbeschrieben finde und die Geschichte eine schöne und spannende Idee der Autorin ist. Außerdem fand ich gut, dass es mal ein kurzes aber knackiges Buch war.

Bewertung: ***

 

Die Autorin:
Mit 9 Jahren entdeckte Andrea Schneeberger ihre Begeisterung fürs Schreiben. Ihr erstes Buch „Der Kuss der Nacht“ erschien 2002. In den Jahren darauf folgten weitere Romane und Veröffentlichungen von Kurzgeschichten. Andrea Schneeberger lebt in Zürich.

Andrea Schneeberger auf Facebook
Homepage der Autorin

 

Sechs_Sekunden

Weitere Romane von Andrea Schneeberger:
1. Das Marmorhaus
2. Feuer, Blut und Licht
3. Zwischen Licht und Dunkelheit – Die Entscheidung
4. Der Kuss der Nacht

Weitere Kurzgeschichten von Andrea Schneeberger:
1. Briefe
2. Tosca und der weiße Kater suchen den Himmel
3. Die Nacht der Schatten

 

„Sechs Sekunden“ jetzt Kaufen?
Sechs_Sekunden
Amazon

Verlag