Schweinskopf al dente

Schweinskopf_al_denteDie Autorin: Rita Falk
Der/Die Übersetzer/in:
Originaltitel:
Deutscher Reihentitel: Franz Eberhofer
Deutscher Titel: Schweinskopf al dente
Band: 3/9
Deutsche Erstausgabe: 01. Februar 2013
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Genre: Provinzkrimi
ISBN: 978-3-4232-1425-4

 

Klappentext:
„Es ist angerichtet…“ Ekelhafte Sache, das mit dem Schweinskopf im Bett vom Richter Moratschek. Doch dieser Schweinskopf führt Franz Eberhofer direkt auf die Spur eines gefährlichen Psychopathen. Hannibal Lecter – ein Dreck gegen Dr. Küstner, der in Niederkaltenkirchen sein Unwesen treibt …

„Ein garantiert kurzweiliges Lesevergnügen!“ Quelle: Münchner Merkur

 

Rezension:
„Schweinskopf al dente“ geschrieben von der Autorin Rita Falk ist der dritte Band ihrer Erfolgsreihe um Franz Eberhofer.

Mittlerweile bin ich ein richtiger Fan von Franz Eberhofer. *grins* Die Bücher von Rita Falk bringen dem Leser einfach pure Freude und Leselust. Ich bin froh, über die damalige Lese-Challange, auf diese Reihe gestoßen zu sein.

Die Sprache und Wortwahl. Es bleibt spannend und schreiend komisch! Franz Eberhofer ist und bleibt einfach spitze! Auch beim Lesen des dritten Buches der Provinzkrimireihe hatte ich Tränen in den Augen. Natürlich nur vor Lachen, ist klar, ne. *grins* Auch in diesem Buch finden wir auf den letzten Seiten ein Glossar und ein paar Rezepte aus dem Kochbuch von der Oma, anno 1937.

Das Thema. Weiterhin kann man hier natürlich von keinem gewöhnlichen Krimi sprechen. Neben den Mordfällen, die Herr Eberhofer, lösen soll, bekommt man auch viel aus seinem Umfeld, auf schreiend komische Weise, mit. Ich möchte nicht wissen, wie viele Packungen an Taschentüchern ich bisher, dank Rita Falk, verbraucht habe. *lach* Doch muss ich auch sagen, dass dieser Fall dieses Mal sehr sehr lang gezogen wirkte. Mir ging zwischendurch der Atem aus und kurzzeitig brauchte ich auch echt eine Pause.

Der Schreibstil von Rita Falk hat in ihrer Provinzkrimireihe absoluten Wiedererkennungswert. Man nimmt eines der Franz Eberhofer Krimis in die Hand, und selbst wenn man das Cover und alles nicht sehen würde, wüsste man sofort, in welchem Buch man steckt. Rita Falk hat eine ganz tolle Art Ihre Leser mit Witz und Mordfällen zu verwöhnen.

Die Protagonisten:
Franz Eberhofer ist ein sehr gemütlicher und launischer Dorfpolizist in Niederkaltenkirchen. Er lebt in dem alten Schweinestall, welcher umgebaut wurde, alleine auf dem Hofe seiner Familie. Zu seiner Familie gehören seine Oma und sein Vater. Ab und an bekommt der Hof auch besuch von seinem gehassten Bruder, Leopold. Ja, die beiden sind wie Feuer und Wasser. *grins* Und auch die große Liebe von Franz spielt eine Rolle. Doch lest selbst …

Fazit:
Im Vergleich zu den anderen beiden vorangegangen Büchern hat mich dieser Band nicht zu 100 % gepackt. Im Mittelteil fand ich, hat sich die Story etwas zu lang gezogen. Aber es war spannend genug um das Buch zu Ende zu lesen. Daher gebe ich dieses Mal auch nur vier Sterne.

Bewertung: ****

 

Die Autorin:
Rita Falk, geboren 1964 in Oberammergau, hat sich mit ihren Provinzkrimis und den niederbayrischen Dorfpolizisten Franz Eberhofer und den beiden Romanen „Hannes“ und „Funkenflieger“ in die Herzen von Millionen Lesern geschrieben. Sie ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Homepage von Rita Falk

Auch Franz Eberhofer hat eine Homepage. *grins*

Franz Eberhofer bei Facebook

 

Schweinskopf_al_dente

Weitere Bücher von Rita Falk:
1. Hannes
2. Funkenflieger
3. Winterkartoffelknödel4. Dampfnudelblues

 

„Schweinskopf al dente“ jetzt Kaufen?
Schweinskopf_al_dente

Amazon

Verlag