Nubila. Familienbande

20170922_150542Die Autorin: Hannah Siebern
Die Übersetzer/in:
Originaltitel:
Deutscher Reihentitel: Nubila
Deutscher Titel: Familienbande
Band: 3/5
Deutsche Erstausgabe: 13. September 2012
Verlag: tredition
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-8495-7357-7

Klappentext:
Fünfzehn Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen und Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch je älter sie wird, desto näher rückt der Augenblick vor dem die ganze Familie sich fürchtet: Marlenes Erwachen. Denn Marlene hat geschworen Laney an sich zu binden, sobald sie ihre Schlafphase beendet hat.

Die einzige Möglichkeit dem zu entgehen wäre, sich bereits vorher zu verbinden. Doch mit wem? Und würde sie das wirklich vor dem Zorn der Ältesten schützen? Hatte Laneys eigene Mutter für einen ähnlichen Verrat doch mit ihrem Leben zahlen müssen …

 

„Ein echter Pageturner. Laney ist mittlerweile eine hübsche, junge Frau geworden und in diesem Band die Hauptfigur. Der Schreibstil ist gewohnt mitreißend und die Geschichte hat sich super weiterentwickelt.“ Quelle: Beate Bedesign, http://www.buchplaudereien.de

„Die Nubila-Reihe beweist auch in ihrem dritten Teil, dass sie sich keineswegs zu verstecken braucht, sondern auf jeden Fall mit anderen Romanen dieses Genres mithalten, wenn nicht gar diese überbieten, kann.“ Quelle: Marie-Claire, buecherwuermchenswelt.blogspot.de

 

Rezension:
„Familienbande“ von Hannah Siebern ist der dritte Band Ihrer Nubila-Reihe.

Für den dritten Band der Nubila-Reihe habe ich leider etwas länger zum Lesen benötigt. Doch das lag, mal wieder, an persönlichen Umständen. Kennt Ihr das auch, dass Ihr Euch in gewissen Situationen absolut nicht auf ein Buch, die Geschichte, konzentrieren könnt? Und wenn ich diese Momente habe, dann lege ich das Lesewerk weg, denn ich würde nur die Hälfte in mich aufnehmen können, wenn überhaupt und das finde ich dem Autor und dem Buch gegenüber nicht fair. Da lasse ich mir dann lieber ein paar Tage länger Zeit. *zwinker*

Die Sprache und Wortwahl ist auch im dritten Band angenehm, flüssig und leicht zu lesen. Allerdings gab es für mich bei diesem Band einige Unterschiede wie zu den beiden vorausgegangenen Teilen. Erstens lernen wir in diesem Buch keine weiteren Neuheiten über die verschiedenen Vampirrassen kennen. Der Leser hat scheinbar alle Hintergrundinformationen erlesen und nun geht es viel um die Geschichte der Familie und der damit verbunden Protagonisten. Natürlich hat die Autorin sich dafür andere interessante Wendungen der Geschichte einfallen lassen. Also es bleibt weiterhin spannend. Und zweitens haben mir in dieser Geschichte die Gefühle der Liebe etwas gefehlt. Nachdem das zweite Buch so mega emotional war, flauten die Gefühle im dritten Buch etwas ab. Wobei ich auch da sagen muss, dass dafür andere Gefühle verstärkt auftauchen und den Leser somit trotzdem berühren. Weiterhin möchte ich noch erwähnen, dass mir in diesem Buch keine Inhaltsfehler ins Auge gehüpft sind. Viele erwähnen so was ja immer nur, wenn es welche gibt, ich möchte es aber mal loben und es somit positiv hervorheben!

Das Thema dreht sich bei „Nubila – Familienbande“ verstärkt um Jasons Tochter Laney. Denn diese soll sich mit einer der Ältesten verbinden. Die Idee ihrer Eltern, sich vor dem Ende von Marlenes Schlafphase mit einem jungen Mann zu verbinden, bereitet Laney Bauchschmerzen. Sie wollte sich doch immer aus Liebe mit Jemanden verbinden. Weder die Verbindung mit Marlene, noch die mit einem Bekannten, hätte irgendetwas mit Liebe zu tun. Doch weiß ich nun natürlich, wie sich die liebe Laney entscheiden wird. *grins* Was ich hier aber nicht spoilern möchte. Die Geschichte nimmt eine Wendung, mit welcher der Leser nicht rechnet. Zu dem lernt man in diesem Buch die nähere Verwandtschaft der Ältesten noch besser kennen. Es wird also wieder spannend!

Der Schreibstil von Hannah Siebern ist präzise und voller Fantasy. Sie hat durch Ihren eigenen Schreibstil, für die Leser, eine sehr gute Wiedererkennung. Außerdem möchte ich hier auf die Cover der Reihe aufmerksam machen, welche alle sehr stimmig zusammenpassen und ein Blickfang im Regal sind.

Die Protagonisten:
Laney: Durch das schreckliche Erlebnis in ihrer Kindheit hatte Laney einen schweren Start. Doch sie ist eine Kämpferin, was man ihr vielleicht nicht direkt anmerkt, doch sie kann definitiv die Giftzähnchen zusammenbeißen. Laney ist nebenbei bemerkt, nicht nur wunderschön, nein, sie ist auch intelligent, hat ihr Herz am rechten Fleck und weiß ihr Leben zu meistern. Egal was kommt! Ich glaube in dieser Geschichte meinen Lieblings-Protagonisten gefunden zu haben. *love* Gerne würde ich nun noch einen weiteren Protagonisten beschreiben, doch ich habe das Gefühl der Geschichte damit zu viel vorauszunehmen. Deshalb werde ich es auf die Rezension des vierten Buches der Nubila-Reihe verschieben. *zwinker* Da ich diesen gerade lese, weiß ich, dass es in die nächste Rezension noch besser hineinpassen wird.

Fazit:
Eine gelungene Fortsetzung! Anders, aber weiterhin sehr empfehlenswert. Die Geschichte bleibt somit spannend und verliert nicht an Schwung!

Bewertung: *****

 

Die Autorin:
Hannah Siebern wurde 1986 in Münster (NRW) geboren und studiert an der Uni Dortmund Erziehungswissenschaften. Geschichten schrieb sie schon als Kind leidenschaftlich gerne. Ihre ersten Werke handelten von fiktiven Abenteuern, die sie mit ihren Freundinnen erlebte. Jahre später entdeckte sie dann ihre Liebe zu Fantasyromanen und schrieb mit 23 ihr erstes komplettes Buch.

Hannah Siebern bei Facebook
Nubila Homepage von Hannah Siebern

 

20170922_150542

Weitere Bücher der Nubila-Reihe:
1. Das Erwachen. Band 1
2. Aufstand der Diener. Band 2
3. Die Entscheidung. Band 4
4. Die letzte Schlacht. Band 5

 

„Nubila. Familienbande“ jetzt Kaufen?
20170922_150542
Amazon

Verlag