Heil mich, wenn du kannst: Francoise

20170524_210549Die Autorinnen: Melanie Weber-Tilse und Alisha Mc Shaw
Die Übersetzer/in:
Originaltitel:
Deutscher Reihentitel: Heil-Mich-Reihe
Deutscher Titel: Heil mich, wenn du kannst: Francoise
Band: 5/6
Deutsche Erstausgabe: 10. März 2017
Verlag: A & M Books
Genre: Roman
ISBN: 978-1-5446-1723-7

Klappentext:
„Eins nach dem anderen. Ich bin jetzt hier, und ich werde morgen hier sein. Wann immer du mich brauchst, ich werde da sein. Ohne wenn und aber.“

Vier Jahre. Vier Jahre arbeitet Jefferson Hunt schon für den reichen Geschäftsmann Patrick St. Claire. Durch einen Zufall rettet er Francoise Denver, die Assistentin seines Chefs, aus einer prekären Situation – und ist zutiefst verwirrt, denn Fran eilt ein zweifelhafter Ruf voraus. Noch nie hat er eine Frau kennengelernt, die so unnahbar und zugleich so Nähe suchend ist.

Sechs Jahre. Sechs Jahre ist es her, dass in einer einzigen Nacht Francoise komplettes Leben zerstört wurde. Sie weiß, welches Image man ihr nachsagt und tut alles, um dieses zu wahren. Erst, als sie Jefferson kennenlernt, bröckelt die mühsam errichtete Fassade und zutiefst verängstigt stößt sie ihn immer wieder von sich.

 

Rezension:
„Heil mich, wenn du kannst: Francoise“ von Melanie Weber-Tilse und Alisha Mc Shaw ist der fünfte Band der Heil-Mich-Reihe.

Zu Beginn meiner Rezension zu „Heil mich, wenn du kannst: Francoise“ möchte ich Euch noch einmal einen Ausschnitt aus meiner letzten Rezension zu dieser Reihe (Band 4 – Heil mich, wenn du kannst: Patrick) zitieren. Dabei handelt es sich um die Protagonistenbeschreibung, welche ich über Fran verfasst habe.

Francoise Denver ist ganz knallhart gesagt, die Matratze der Thompson Holding! Versteht Ihr nicht? Sie geht mit jedem männlichen Wesen in die Kiste, welches nicht bei drei auf seinem Bäumchen sitzt. *augendreh* Am Anfang fand ich sie mega unsympathisch … doch auch sie überrascht die Leser sehr! Nach dem Buch kann ich sagen, eine klasse Frau! Und ich hoffe, sie wird ihren Weg machen und sich nicht weiter unter jeden dahergelaufenen Mann legen!

Ich glaube, ich muss Euch nicht groß sagen, dass ich super begeistert bin, dass der fünfte Band der Heil-Mich-Reihe von Fran handelt. Die beiden Autorinnen scheinen immer genau die Menschen für den nächsten Band zu wählen, deren Geschichte mich nach dem Vorgängerband am meisten in ihrem weiteren Verlauf interessiert haben. Ein wunderbares Gespür, was die Leser brennend interessieren könnte. Wirklich klasse! Über Fran erzähle ich Euch weiter unten mehr … Aber nun erst einmal alles der Reihe nach. *grins*

Die Sprache und Wortwahl ist mal wieder sehr angenehm und leicht zu lesen. Man beginnt das Buch und merkt absolut nicht, wie schnell man einige Seiten verschlungen hat. Der fünfte Band besticht den Leser dieses Mal nicht unbedingt mit den erotischen Stellen. Was jetzt gar nicht negativ aufgefasst werden sollte, denn in dieses Buch würden vom Thema her auch nicht so viele erotische Passagen passen, wie zum Beispiel in Band Fünf. Nein, hier ist von den Autorinnen genau die richtige Menge an Erotik verarbeitet worden. Sie beweisen wieder einmal ein super Gespür für das richtige Maß. Dafür ist das Buch auf eine andere Art und Weise sehr emotional. Die Geschichte und Francoises schreckliches Geheimnis halten die Spannung bis zum Ende schön aufrecht. Hier bekommt der Leser auch wieder pro Kapitel ein paar weitere kleine Einblicke, doch bleibt bis zum Ende genug Spannung fürs große Finale.

Das Thema ist weiterhin eine romantische, sehr emotionale und spannende Liebesgeschichte zwischen Frau und Mann. *grins* Und nebenbei treffen wir ein paar unserer Lieben aus den vorangegangenen Teilen wieder. Ich habe mich schon immer im Kreise der Thompsons sehr wohl gefühlt. Deshalb hoffe ich auch auf ein größeres Wiedersehen im letzten Band der Reihe, welcher hoffentlich bald erscheint. Ich bin doch immer so ein Hibbel beim Warten. *lach* Im fünften Band geht es allerdings hauptsächlich um die Beziehung zwischen Francoise und Jefferson. Beide haben eine Last aus der Vergangenheit zu tragen, wobei ich behaupten möchte, dass Fran ein größeres Päckchen zu schleppen hat. Ich möchte damit Jeffersons miese Vergangenheit gar nicht kleinreden, doch hat er für sich einfach schon gelernt, diese Zeit zu verarbeiten. Sonst könnte er Fran auch gar nicht so eine große Stütze sein. Er hat für mich einen Orden verdient. Wie stark er in diesem Buch ist und einer wirklich kaputten Frau mit so viel Kraft, Einfühlungsvermögen und vor allem Liebe wieder auf die Beine hilft. Er ist ihr Retter! Ich möchte nicht wissen, was ohne ihn mit Fran passiert wäre.

Der Schreibstil von den beiden Autorinnen ist sehr erfrischend und emotional. Dieses Buch ist vor allem mit einer tollen Spannung versetzt. Klasse! Wie einige von Euch vielleicht schon oben gemerkt haben, wird es insgesamt sechs Teile der Heil-Mich-Reihe geben. Alsoooooo … ich und natürlich auch Ihr, wir dürfen uns noch auf eine weitere tolle Geschichte freuen. *juhuuuu* Danach wird für mich definitiv eine schwere Zeit beginnen. Ich werde die Geschichten um die Thompson Holding, ihre Mitarbeiter, die Familie Thompson und ihre Freunde sehr vermissen. *schnief*

Die Protagonisten: 
Francoise Denver hat ja wie oben in meinem Zitat erwähnt einen sehr schlechten Ruf, was den Verbrauch an Männern betrifft. Am Anfang habe ich sie deshalb auch sofort nicht leiden können. Vor allem, weil sie immer wieder eine sehr abweisende Art an sich hatte. Diese kann sie natürlich nicht von heute auf morgen einfach ablegen, doch man lernt Fran ganz neu kennen. Sie ist eine wunderbare Frau! Klug, mutig und vor allem stark! Ohne diese Eigenschaften wäre sie mit dem ganzen Scheiß nie fertig geworden. Was ihr passiert ist, wünsche ich meinem ärgsten Feind NICHT!

Jefferson Hunt kennen wir auch schon aus dem vorangegangen Band. Er ist der Chauffeur von Patrick St. Claire. Damals habe ich mich gefragt, wie er es überhaupt mit Patrick so lange aushalten konnte. Doch nur weil er so ist, wie er ist, hatte er die Chance Fran so sehr beizustehen. Er ist perfekt für sie. Natürlich hat auch er eine sehr schwere Zeit durchgemacht, welche ihn geprägt hat. Jeff muss man einfach lieb haben! Er ist ein sehr einfühlsamer und hilfsbereiter Mensch. Ich glaube, jeder andere Mann hätte sich von Francoise abschrecken lassen. Keiner hätte sie retten können. Doch Jeff hat einen starken Willen und wirklich sehr viel Ausdauer im Warten.

Patrick St. Claire ist dank dem guten Einfluss von seiner Freundin Juliette Franklin zu einem sehr angenehmen Mann geworden. Auch für seine Angestellten interessiert er sich nun mehr, ist aufmerksamer und benimmt sich nicht mehr ständig wie ein Arschloch! Was der Einfluss einer Frau so alles bewirken kann. *grins* Patrick räumt Jeff und Fran sehr viel Verständnis ein und gibt ihnen trotz Arbeitszeit viel Freiraum. Das wäre damals nie möglich gewesen. Jetzt kann man ihn nur noch mögen!

Michael Thompson spielt eine eher kleine Rolle in diesem Buch. Er war seit dem Überfall auf seine Schwester Annabell ein anderer Mensch. Wut, Trauer und Hass bestimmten sein Leben. Doch zum Glück konnte seine jetzige Freundin Susan Weatherbee ihn wieder auf die Sonnenseite des Lebens ziehen. Die beiden leben zusammen mit ihrer Tochter und ihrem Sohn auf seinem Anwesen „Thompsons Retreat“. Und?! Wer darf im Hause Thompson nicht fehlen?! Haushälterin und gute Seele Emma ist wieder dabei! Ich liebe sie soooooo sehr. *love*

Fazit:
Ich bin wieder sehr begeistert! Absolut schockverliebt!!! *love* Lest diese tolle Reihe, wirklich es lohnt sich!

Bewertung: *****

 

Die Autorinnen:
Alisha Mc Shaw ist das Autorenpseudonym von Claudia Augustinowski-Daun, geboren 1977 in Koblenz am Rhein. Sie ist verheiratet und Mutter von 2 Kindern. Seit ihrer Kindheit liest Alisha die unterschiedlichsten Bücher von Chicklit bis hin zu Science Fiction, allen voran jedoch Fantasy. 2014 reifte in ihr die Idee zu ihrem ersten Fantasyroman, der ih aktuelles Projekt bildet. So eignete sich die Jungautorin eingeständig in mehreren Jahren die Techniken und Kniffe des Autorenlebens an. Schließlich trat sie im März 2016 der Autorencommunity „AuthorWing“ bei. Durch Kontakt mit vielen Gleichgesinnten entsteht aus einer alten Story-Idee Alishas in Zusammenarbeit mit Melanie Weber-Tilse die Idee zur „Heil mich, wenn du kannst“-Reihe, von der bislang 5 Bände erschienen sind, ebenso wie viele weitere Ideen, die in der Zukunft noch geschrieben werden wollen.

Alisha Mc Shaw auf Facebook

Homepage von Alisha Mc Shaw

Melanie Weber-Tilse erblickte 1974 in Marburg das Licht der Welt. In jungen Jahren entdeckte sie, dass Schreiben wirklich Spaß machen kann, vergaß aber leider dann schnell das Geschichteschreiben wieder. Die gelernte Sekretärin lebte eine Zeitlang ihr anderes Hobby aus: Sie war Hundetrainerin in ihrer eigenen Hundeschule, welches sie mit Geburt ihres Sohnes aber aufgab. Die Liebe zu den Tieren und zum Schreiben hat sie aber nie aus den Augen verloren. So lebt sie heute mit ihrer Familie in dem kleinen Dorf Himmelsberg und hat viele Tiere um sich herum. Einer ihrer Romane, „Projekt Himmelsberg“ spielt in ihrem Heimatdorf. Bisher hat sie sich für ein Genre noch nicht entscheiden können und ihre Bücher sind im Bereich Horror, Thriller und Liebe zu finden. Allerdings haben alle Bücher eins gemeinsam: sie besitzen alle ein Happy End!

Melanie Weber-Tilse auf Facebook

Homepage von Melanie Weber-Tilse

Weitere Bücher der Reihe:
1. Heil mich, wenn du kannst – Michael
2. Heil mich, wenn du kannst – Annabell
3. Heil mich, wenn du kannst – Lorraine
4. Heil mich, wenn du kannst – Patrick

 

„Heil mich, wenn du kannst: Francoise“ jetzt Kaufen?
20170524_210549
Amazon