Firelight – Brennender Kuss

20161206_193217Die Autorin: Sophie Jordan
Die Übersetzerin: Julia Sroka
Originaltitel: Firelight
Deutscher Reihentitel: Firelight
Deutscher Titel: Brennender Kuss
Band: 1/3
Deutsche Erstausgabe: 01. August 2011
Verlag: Loewe
Genre: Jugendbuch
ISBN: 978-3-7855-7045-6

Klappentext:
Ein gefährliches Spiel mit dem Feuer …Er ist ihr Todfeind. Sie ist sein Opfer. Nichts brennt heißer als ihre Liebe.

„Du bist nicht wie andere Mädchen. Du bist etwas Besonderes.“ Über mir schwebt die Gefahr, so dicht und drückend wie der schwere Nebel, den ich zurückgelassen habe. Und doch kann ich nicht genug davon – von ihm – bekommen. Würde er die Wahrheit kennen, wäre er nicht hier. Wenn er wüsste, wer ich wirklich bin, was ich bin …

„Voller Nervenkitzel und sinnlichster Romantik.“ (Quelle: Booklist)

 

Rezension:
„Brennender Kuss“ von Sophie Jordan ist der erste Band ihrer „Firelight“-Trilogie.

Oh je … eigentlich war diese tolle Trilogie für November geplant und nun haben wir es schon Anfang Dezember. Erst habe ich gedacht, es liegt am ersten Teil dieser Trilogie, das er mich nicht einfangen und in seine Welt mitnehmen könnte. Doch heute musste ich wieder einmal feststellen, dass es oft gar nicht an den Büchern liegt! Nein, ich war nicht bereit abgeholt zu werden. Durch den ganzen Stress in der letzten Zeit war ich nie entspannt genug um mich in dieser Geschichte fallen lassen zu können. Ich habe immer nur mal schnell eine Seite gelesen und das auch eher halbherzig. Wie soll mich da ein gutes Buch einfangen, wenn ich selbst total ruhe – und rastlos bin?! Genau, es ist einfach nicht möglich. Und schnell ertappe ich mich dabei, wie ich dem Buch die Schuld geben möchte. Nicht spannend genug und so weiter. Doch genau dieses Buch hat mich, jetzt wo der Stress von mir abfällt, in 1 1/2 Tagen so gefesselt, dass ich es verschlungen habe! Na da dämmerte es bei mir, da ist bei mir mal wieder ein Schalter gefallen. Es liegt nicht am Buch! Es liegt an mir! Ich habe mich nicht auf die Geschichte eingelassen, habe mich ihr unbewusst entzogen, wie soll mich dann also ein Buch abholen, mich einfangen und in eine bezaubernde Welt tragen? Nein, ein Buch kann nur seine Wirkung entfalten, wenn man sich ihm wirklich hingibt und irgendwie finde ich ist man es den tollen Autoren und vielen schönen Büchern auf dieser Welt auch schuldig. Sie tun so viel dafür uns zu bezaubern und wir erwarten, dass sie uns jederzeit in jedem erdenklichen Stress abholen? Das ist ziemlich unfair, findet Ihr nicht auch! Gebt Ihr abgebrochenen Büchern zu einer anderen Zeit noch mal eine Chance? Also ich bin sehr froh, dass ich es bei „Firelight – Brennender Kuss“ getan habe, denn dieses ist wirklich ein klasse Buch!

Die Sprache und Wortwahl ist leicht verständlich und weist viele Facetten auf, was dem Leser die Gefühle sehr schön übermittelt. Die Wortwahl lässt den Leser eine gute Spannung aufbauen und auch die verschiedenen Charaktere und Gefühle werden dem Leser gut vermittelt!

Das Thema „Drachen“ war für mich absolut neu und hochinteressant! Neue Fähigkeiten, ein ganz neues Aussehen und viele Hintergrundinformationen der Drachenwelt haben mich als Leser gefesselt! Und nicht nur die Welt der Drachen war für mich absolut neu, nein, auch die Wesen, welche Enkros genannt werden, und die Jäger die für die Enkros auf Draki (so nennen sich die Drachenmenschen) jagt gehen waren für mich ganz neue Themengebiete. Superinteressant und wirklich spannend! Wegen einem großen Fehler muss eine junge Draki mit ihrer Mutter und Zwillingsschwester aus ihrem eigenen Rudel fliehen, denn eine hohe Strafe soll sie am nächsten Tag erwarten. Eine Strafe, vor der ihre Mutter sie schützen möchte … doch kann Jacinda sich in ihrem ungewollt neuen Zuhause einleben?

Der Schreibstil von Sophie Jordan hat meiner Meinung nach starken Wiedererkennungswert. Sie hat ihre eigene Handschrift und das finde, ich macht gute Autoren/Autorinnen auch aus! Denn das zeigt, dass die Schreiber viel Mut hatten, ihren eigenen Schreibstil zu suchen, welcher nicht von jetzt auf gleich da ist … kopieren kann jeder, selbst kreativ werden nicht!

Die Protagonisten sind alle sehr unterschiedlich und haben alle ihre eigene spannenden Geheimnisse. Jacinda und ihre Zwillingsschwester Tamra waren bis zu Jacindas erster Verwandlung ein Herz und eine Seele. Doch die Eifersucht und die gemeinsame Liebe für einen Jungen haben die beiden Schwestern voneinander entfernt. Cassian der Drakiprinz ist seit Jacindas Verwandlung für sie versprochen! Sie soll die baldige Prinzessin werden … doch ihre Schwester ist diejenige, die Liebe für Cassian empfindet. Die Situation könnte nicht schwieriger sein. Und für Cassian gibt es nur Jacinda. Ob er sie wirklich liebt oder nur Interesse an ihrer besonderen Fähigkeit hat, habe ich noch nicht herausgefunden. Kann man ihm trauen? Außerdem gibt es da doch noch Will, der Sohn eines großen Drakijägers. Jacinda und er fühlen sich zueinander hingezogen und keiner von beiden weiß warum. Und dürfen sie den jeweiligen Feind wirklich lieben? Also ihr merkt, die Protagonisten haben alle ihr Päckchen (ihre Last) zu tragen. Eine verzwickte aber auch sehr spannende Geschichte umgibt sie alle!

 

Fazit:
Ein wunderschönes, hochinteressantes und spannendes Buch! Absolut lesenswert und es lädt zum Fliegen ein. Wunderschön geschrieben!

Bewertung: *****

 

Die Autorin:
Sophie Jordan wuchs auf einer Farm in Texas auf. Die geheimnisvollen Höhlen in den Bergen inspirierten sie schon früh zu Geschichten über Drachen und Jäger. Bevor sie das Schreiben zu Beruf machte, arbeitete sie viele Jahre als Englischlehrerin. Heute lebt die New York Times – Bestsellerautorin mit ihrer Familie in Houston. Firelight ist ihr Jugendbuchdebüt.

Sophie Jordan auf Facebook
Homepage der Autorin
Fanpage der Firelight – Trilogie

 

20161206_193217

Die Firelight – Trilogie
1. Brennender Kuss
2. Flammende Träne
3. Leuchtendes Herz

 

„Brennender Kuss“ jetzt Kaufen?
20161206_193217
Amazon

Verlag