Entführt – Bis in die dunkelste Nacht

20170530_105134Die Autorin: Mila Olsen
Die Übersetzer/in:
Originaltitel:
Deutscher Reihentitel: Entführt
Deutscher Titel: Bis in die dunkelste Nacht
Band: 2/2
Deutsche Erstausgabe: 13. Dezember 2016
Verlag: Mila Olsen
Genre: Jugendbuch
ISBN: 978-1-5406-7631-3

Klappentext:
Von seiner Vergangenheit tief traumatisiert lebt Brendan zurückgezogen in der Einsamkeit des Yukon. Nichts in seinem Leben macht Sinn, gar nichts! Bis er eines Tages dieses fröhliche blonde Mädchen im Internet entdeckt. Louisa. Für sie erscheint alles so leicht.

Ab diesem Zeitpunkt wird sie sein Lebensinhalt, wie besessen verfolgt er ihre Posts auf Facebook, sammelt Fotos und Informationen. Doch eines Tages ist sie plötzlich aus dem Netz verschwunden und Brendans scheinbares Glück zerbricht binnen Sekunden. In seiner Verzweiflung kommt ihm ein irrsinniger Gedanke: Lou entführen, um sie für immer bei sich zu haben …

Doch kann aus Besessenheit tatsächlich Liebe werden? Und was, wenn mit Lou nichts so leicht ist, wie er sich das vorgestellt hat?

 

Rezension:
„Entführt – Bis in die dunkelste Nacht“ von Mila Olsen ist der zweite Band der Entführt-Reihe.

Nach dem ich vor einige Zeit den ersten Teil der Entführt-Reihe gelesen hatte, wollte ich unbedingt wissen, wie es weiter geht … na ja, was das betrifft wurde ich total enttäuscht. Denn in diesem Buch geht es nicht um die weitere Zukunft von Lousia und Brendan, nein, es geht einzig, und allein um die gleiche Geschichte wie in Band Nummer eins, nur das dieses Buch aus seiner Sicht geschrieben wurde. Gut war, dass einige Zeit zwischen dem Lesen der beiden Teile lag. Somit waren einige Stellen nicht mehr so 100% in meinem Kopf präsent. Und auch wenn ich nicht so begeistert bin, so war die Geschichte aus Brendans Sicht trotzdem recht interessant.

Die Sprache und Wortwahl ist leicht verständlich, aber auch gewöhnungsbedürftig. Am Anfang musste ich mich sehr an die teilweise kurzen, aneinandergereihten Sätze gewöhnen. Die Gefühle der Protagonisten sind sehr genau beschrieben und auch die Landschaft wird dem Leser sehr genau rübergebracht. Somit ist es für den Leser sehr einfach, sich in diesem Buch zu verlieren und an den Ort des Geschehens zu reisen.

Das Thema geht wie im Titel schon erwähnt um eine Entführung! Der 22-jährige Brendan Connor ertrinkt in seiner Einsamkeit. Seine schreckliche Vergangenheit lässt ihn nicht los. Seine Flachbacks, welche durch ungewisse Trigger ausgelöst werden, machen ihn zu einem gefährlichen Menschen. In diesen Episoden weiß er nicht was er tut und ist zugleich hochaggressiv. Und trotzdem möchte er das Mädchen aus dem Internet unbedingt bei sich haben. Wenn er sie sieht, geht es ihm besser, alles ist irgendwie einigermaßen erträglich. Und so kommt es, dass er die Gunst der Stunde nutzt und Louisa in seine Welt entführt. Doch kann sich aus einer Entführung echte starke Liebe entwickeln?

Der Schreibstil von Mila Olsen fand ich gewöhnungsbedürftig. Doch hat sie auf jeden Fall Wiedererkennungswert und das finde ich sehr wichtig! Nach dem ich mich mal wieder in ihren Schreibstil eingelesen hatte, gefiel mir das Buch von Seite zu Seite auch immer besser.

Die Protagonisten: 
Louisa Scriver: Lou wird von ihren vier Brüdern, Ethan, Avery, Liam und Jayden in dem verschlafenen Kaff, Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas großgezogen. Sie ist ein quirliges und aufgewecktes Mädchen, was den starken Drang nach Abenteuer und vor allem Freiheit verspürt. Doch scheint sie sich auf dem Weg nach Freiheit zu verrennen, und nur die Entführung durch Brendan bringt Lou wieder zu sich selbst zurück!

Brendan Connor: Er ist ein geheimnisvoller und sehr selbstsicherer junger Mann von zweiundzwanzig Jahren! Doch ist er wirklich so stark, wie er tut? Bren kann man in dem Buch sehr lange nicht einschätzen, doch genau das macht es so verdammt spannend. Er ist allerdings ein absoluter Gefühlsmensch und sehr um das Wohlergehen von Lou besorgt. Ja, es passt eigentlich so gar nicht zu seiner Tat, doch ihr werdet ihn verstehen.

Fazit:
Wunderschöne Geschichte! Doch ist es die gleiche Geschichte wie in Band 1. Nur eine andere Sichtweise. Mit etwas Abstand zwischen den Büchern kann man Band 2 gut lesen und es ist auch interessant, doch wäre es kein MUSS gewesen. Deshalb auch nur 4 Sterne.

Bewertung: ****

 

Die Autorin:
Im Buch gibt es leider keine Angaben zur Autorin Mila Olsen. Ich persönlich finde es sehr schade, denn mich interessieren auch immer die Menschen, die hinter den Büchern stehen. Doch ein paar Daten und Informationen könnt ihr den Internetseiten von Ihr entnehmen. Viel Spaß beim Stöbern.

Mila Olsen auf Facebook
Homepage von der Autorin

 

Weitere Bücher der Reihe:
1. Entführt – Bis du mich liebst

 

„Entführt – Bis in die dunkelste Nacht“ jetzt Kaufen?
20170530_105134
Amazon