Die Braut

20170814_091732Die Autorin: Katrin Thiele
Die Übersetzer/in:
Originaltitel:
Deutscher Reihentitel:
Deutscher Titel: Die Braut
Band: 1/1
Deutsche Erstausgabe: 18. Juni 2017
Verlag: RomanVerlag
Genre: Kriminalroman
ISBN: 978-1-9463-3211-0

Klappentext:
Eigentlich ist Felix mit seinem Leben ganz zufrieden. Seit seinem Umzug aufs Land sind die Kneipennächte in Hamburg reduziert und seine beruflichen Ambitionen tendieren unverändert gen Null.

Doch eine Nacht ändert alles. Am Rande der Elbchaussee entdeckt er eine verstörte Braut. Obwohl sie kein Wort spricht und die Flecken auf ihrem Kleid verdächtig nach Blut aussehen, nimmt er sie mit zu sich.

Die Braut entpuppt sich als reiche Reederstochter Mara Römberg, deren Bräutigam erschossen wurde. Felix überwindet seine Abneigung gegen geregelte Arbeit und schleicht sich in der Römberg-Familie als Chauffeur ein.

Je tiefer er in die Familiengeheimnisse eintaucht, desto verwirrender wird seine Suche nach der Wahrheit, doch zum ersten Mal im Leben ist Felix entschlossen, eine Sache durchzuziehen. Selbst wenn er dadurch in Lebensgefahr gerät …

 

Rezension:
„Die Braut“ von Katrin Thiele ist ein Einzelband, ein Kriminalroman.

Vor ein paar Wochen bekam ich eine sehr liebe Nachricht von Katrin Thiele. In dieser fragte Sie mich, ob ich nicht Interesse hätte Ihr neustes Werk zu lesen und zu rezensieren. Gerne habe ich für Euch und mich zugesagt. *grins* Denn einen Kriminalroman habe ich schon lange nicht mehr auf meiner Seite vorgestellt. Und somit hatte ich kurze Zeit später eine eBook-Datei in meinem Postfach. *freu* Ja, mein Reader ist im Juli/August so viel benutzt worden, wie eigentlich noch nie. *lach*

Die Sprache und Wortwahl fand ich angenehm. Die einzelnen Sätze waren leicht und zügig zu lesen. Bis auf ein paar Stolperstellen, welche durch fehlende Wörter oder kleinere Tippfehler entstanden sind, war es eine guter und flüssiger Lesegenuss. Vielleicht nimmt die Autorin sich da irgendwann noch mal die Zeit und merzt diese Stellen noch aus. *zwinker* Schön fand ich auch, dass auch mal Wörter verwendet worden sind, die man nicht in jedem Roman / Krimi findet. Welche aber aus dem Kontext heraus absolut verständlich sind! Die Länge der Kapitel war normalerweise auch, für meine Begriffe, sehr gut gewählt. Ein – zwei Kapitel hätten für mich noch mal aufgeteilt werden können, doch alles in allem hat es dem Lesevergnügen keinen Abbruch getan. Bleibt unter dieser Rubrik noch zu sagen, dass ich die Gefühlswelten der einzelnen Protagonisten sehr gut nachfühlbar formuliert sind. Auch die Spannung hält bis zum Ende an, auch wenn ich schon so meinen Verdacht hatte … *lach* Ich lag dieses Mal sogar richtig! *freu* Doch war ich mir bis zum Ende dieses Buches über den Ausgang nie zu 100 Prozent sicher. Die verschiedenen Wendungen haben den Leser einfach auf trab gehalten. *grins*

Das Thema handelt von einem jungen Mann, namens Felix, bei welchem, durch eine wundersame, nächtliche Begegnung mit einer Braut, sein ganzes Leben auf den Kopf gestellt wird und sich nach und nach sogar verändert. Er wird durch die Geschehnisse reifer. Oben im Klappentext wird schon sehr viel preisgegeben, daher mag ich dieses Mal gar nicht zuviel erzählen. Denn eine gewisse Spannung sollte für jeden Leser noch da sein. Felix beschließt auf jeden Fall dem Geheimnis, welches diese merkwürdige Braut, umgibt auf die Spur zugehen. Er möchte auch ohne Erfahrung in der Kriminalistik herausfinden, was passiert ist und die Unschuld dieser wunderschönen Mara Römberg beweisen.

Der Schreibstil von Katrin Thiele ist angenehm und leicht. Und ich würde mich freuen, wenn die Geschichte in anderer Form, vielleicht als Liebesroman, weiter gehen würde. *love* Denn ich denke, in Mara und Felix steckt noch viel Potenzial. Was ich auch noch kurz erwähnen möchte, ist das Cover, denn dieses hat mich zusätzlich gut angesprochen. Beim eBook kann man gewisse Dinge natürlich nicht so gut sehen, doch mittlerweile habe ich mir das Taschenbuch selbst zugelegt und bin über den weiteren Schatz in meinem Bücherregal begeistert.

Die Protagonisten:
Mara Römberg: Mara ist im ganzen Buch sehr schweigsam. Was natürlich die Neugierde der Leser weckt. Doch andererseits würde man noch viel mehr erfahren wollen. Ihre Gefühlswelt spiegelt sich in ihren Augen wieder, wodurch wir als Leser immer mal wieder einen kurzen Einblick erhaschen können.

Felix Marron: Felix ist ein junger Mann, welcher den ernst des Lebens noch nicht so erkannt hat. Er macht und tut, wonach er gerade Lust und Laune hat. Unterstützt von seiner Schicksalsgöttin und den fiesen Sprüchen des Greises durchschreitet er sein Leben. Denn erst als er Mara Römberg kennenlernt, bzw. findet, verändert sich sein eigenes Ich. Er lernt in dieser Zeit einiges über sich selber und plötzlich macht, seine vorherige Lebensweise sinn. Versagensangst! Wer erkennt, kann dran arbeiten.

Fazit:
Eine leichte und angenehme Geschichte mit einem guten Maß an Spannung und verzwickten Familiengeheimnissen, welche hier und da allerdings noch kleinere Fehler aufweist.

Bewertung: ****

 

Die Autorin:
Katrin Thiele lebt mit Mann, Stiefsohn und zwei Hunden ländlich in der Nähe von Hamburg. Sie ist ausgebildete Tierheilpraktikerin und Tierhomöophatin. Neben ihrer großen Liebe zu Tieren gilt ihre zweite Leidenschaft dem Schreiben, bislang wurden mehrere Kurzkrimis sowie eine Hundegeschichte von ihr veröffentlicht.

Katin Thiele bei Facebook

 

20170814_091732

 

„Die Braut“ jetzt Kaufen?
20170814_091732
Amazon