Das Vermächtnis des Flammenmädchens

Das_Vermächtnis_des_FlammenmädchensDie Autorin: Samantha Young
Die Übersetzerin: Ivonne Senn
Originaltitel: Darkness, Kindled
Deutscher Reihentitel: Flammenmädchen-Reihe
Deutscher Titel: Das Vermächtnis des Flammenmädchens
Band: 4/4
Deutsche Erstausgabe: 10. November 2015
Verlag: YA!
Genre: Roman
ISBN: 978-3-95967-012-8

Klappentext:
Ari ist nicht mehr das „Siegel des Salomon“, das heißt aber nicht, dass die Dschinn sie jetzt in Ruhe lassen. Der boshafte Asmodeus ist noch längst nicht fertig mit ihr, und so mancher rachsüchtige Feuergeist lechzt nach ihrem Blut. Nur gut, dass Ari als Jägerin immer besser wird. Zusammen mit ihrem geliebten Jai bildet sie ein unschlagbares Team, doch Charlies Schicksal überschattet das junge Glück. Ari will nicht akzeptieren, dass sie ihren besten Freund an die dunkle Seite verloren hat, und wagt einen letzten Rettungsversuch. Als der scheitert und auch noch einen mächtigen Feind auf den Plan ruft, sieht sie keinen anderen Ausweg: Sie muss den Gefallen einklagen, den Azazil ihr schuldet. Allerdings ahnt sie nicht, was sie damit heraufbeschwört …

Die sieben Dschinn-Könige halten die Welten im Gleichgewicht. So launisch und zerstritten sie auch sind, diese Aufgabe nehmen sie sehr ernst. Der Gilder King hat in der Menschenwelt sogar eigens Gilden gegründet, um böse Dschinn zur Räson zu bringen. Nur wenige dürfen die Feuergeister im Kampf töten – Jai und Ari gehören zu den Auserwählten.

„Ich liebe Samantha Youngs Flammenmädchen-Serie!“
(Quelle: Obsession With Books)

 

Rezension:
„Das Vermächtnis des Flammenmädchens“ von Samantha Young ist der Abschluss ihrer „Flammenmädchen“-Reihe.

Ein super Reihenabschluss! Ich bin total begeistert. *love* Nur schade, dass nun auch die Geschichte mit Ari zu Ende ist. Ich gewöhne mich so sehr an die Protagonisten, dass ich einige nur ganz schwer gehen lassen kann.

Die Sprache und Wortwahl ist leicht zu verstehen und gut zu lesen. Allerdings finde ich merkt man, dass die Übersetzerin gewechselt wurde. Irgendwie kommen gewisse Züge von den Übersetzern immer mit in die Bücher und da fällt es teilweise schon auf, wenn die innerhalb einer Buchreihe gewechselt werden. Ist dann leider etwas schade.

Das Thema „Dschinn“ ist wirklich mal sehr erfrischende Abwechslung gewesen. Man ließt soviel über Vampire, Feen, Werwölfe usw. da waren die Feuergeister mal was absolut anderes. Richtig toll. Ich glaube, ich werde meine Augen öfter mal nach anderen übermächtigen Wesen offen halten. Es lohnt sich scheinbar.

Der Schreibstil von Samantha Young ist jugendlich. Sie spricht mit ihrer „Flammenmädchen“-Reihe eher das jüngere Volk an, also Jugendliche und junge Erwachsene.

Die Protagonisten sind, wie ich oben schon sagte, teilweise schwer gehen zu lassen. Gerade nach vier Büchern hat man eine ganze Zeit mit diesen Figuren verbracht und bei guten Büchern meint man, sie erwachen zum Leben. Ari und Jai werden mir fehlen. Charlie ist mir nicht so nah gegangen, aber auch er hat seinen Teil zu dieser tollen Geschichte beigetragen. Danke Samantha Young für diese tollen Charaktere.

 

Fazit
Ein absolutes Muss für Bücherfans im Bereich Fantasy! Allerdings denke ich, ist diese Reihe eher etwas für Jugendliche und junge Erwachsene. Eine wirklich lesenswerte Reihe.

Bewertung: *****

 

Die Autorin:
Samantha Young. Die New York Times-Bestsellerautorin Samantha Young ist Schottin und hat in Edinburgh Geschichte studiert – viele gute Romanideen hatte sie während der Vorlesungen. „Ich nehme gern Fakten aus Geschichte und Mythologie und lass sie in meine Romane einfließen“, sagt sie.

Die Autorin auf Facebook
Homepage der Autorin

 

Die Reihe
1. Flammenmädchen
2. Das Erbe des Flammenmädchens
3. Die Entscheidung des Flammenmädchens
4. Das Vermächtnis des Flammenmädchens

 

„Das Vermächtnis des Flammenmädchens“ jetzt Kaufen?
Das_Vermächtnis_des_Flammenmädchens

Amazon

Verlag