Das geheime Vermächtnis des Pan

Das_geheime_Vermächtnis_des_PanDie Autorin: Sandra Regnier
Die Übersetzer/in:
Originaltitel:
Deutscher Reihentitel: „PAN“-Reihe
Deutscher Titel: Das geheime Vermächtnis des Pan
Band: 1/3
Deutsche Erstausgabe: 20. Dezember 2013
Verlag: Carlsen
Genre: Jugendbuch
ISBN: 978-3-551-31380-5

Klappentext:
„Heißt du tatsächlich City?“
„Natürlich nicht. Meine Freunde nennen mich Felicity Morgan“. Er sah mich so erschüttert an, als hätte ich gesagt, ich wäre die Prinzessin von Wales.

Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist gerade mal achtzehn, trägt eine Zahnspange und arbeitet abends in einem heruntergekommenen Pub. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl bestaussehenste Typ Londons. Ein klarer Frauenschwarm und damit ganz sicher nicht Felicitys Typ. Merkwürdig ist nur, dass dieser so anziehend nach Moos riechende Junge einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …

 

Rezension
„Das geheime Vermächtnis des Pan“ von Sandra Regnier ist der erste Band ihrer Trilogie.

Das Buch ist in Ordnung. Nicht überragend gut, aber auch nicht schlecht. Am Anfang brauchte ich etwas, um in die Geschichte reinzukommen. Ich denke, dass lag an den vielen verschiedenen Personen.

Die Sprache und Wortwahl ist für den Leser leicht, spannend, elfenhaft und mystisch. Dazu kommt, dass die einzelnen Kapitel eine gute und angenehme Länge haben. Die Welt, in der die Trilogie spielt, ist von der Autorin schön beschrieben worden, so dass der Leser sich beim Lesen alles gut vorstellen kann.

Das Thema. In der „PAN“-Reihe geht es um Elfen und ihre Welt. Mit diesem Buch bin ich zum ersten Mal in die Welt der Elfen abgetaucht und ich war schnell bezaubert. Die Elfen, ihre magischen Fähigkeiten und ihre Geheimnisse fand ich angenehm spannend und vor allem hochinteressant. Die Reihe dreht sich allerdings auch noch um andere Fabelwesen. Die Drachen sind in dieser Geschichte die Feinde der Elfen und somit lernt der Leser auch einen Teil der Drachenwelt kennen.

Der Schreibstil von Sandra Regnier ist angenehm, flüssig und schön zu lesen. Ich muss allerdings sagen, dass es Jugendbücher gibt, die durchaus auch etwas für junge Erwachsene sind, doch dieses Buch wird meiner Meinung nach wirklich nur Jugendliche ansprechen. Es ist schon noch recht kindlich geschrieben.

Die Protagonistin Felicity ist mit Sicherheit nicht die typische Heldin, die man sich so vorstellt. Sie ist eher ein Außenseiter, riecht ständig nach Pub und sieht auch sonst nicht besonders ansprechend aus. Und doch merkt man, dass es sich lohnt, gerade solche Menschen kennen zulernen. Sie ist im Inneren eine sehr angenehme und sympathische Persönlichkeit. Was können wir also von dem Buch lernen? Die Innerenwerte zählen und nicht wie jemand aussieht! Oberflächlichkeit ist hier fehl am Platz.

 

Fazit
Ich gebe dem Buch drei Sterne, da ich nur so mittelmäßig begeistert war. Für Jugendliche ist diese Geschichte bestimmt sehr schön, doch mich hat die Autorin nicht richtig einfangen können. Die Welt hat mir zwar sehr gut gefallen, doch die Handlungen der Protagonisten waren mir zu vorhersehbar.

Bewertung ***

 

Die Autorin
Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.

Sandra Regnier auf Facebook
Homepage der Autorin

 

Die Trilogie
1. Das geheime Vermächtnis des Pan
2. Die dunkle Prophezeiung des Pan
3. Die verborgenen Insignien des Pan

 

„Das geheime Vermächtnis des Pan“ jetzt Kaufen?
Das_geheime_Vermächtnis_des_Pan
Amazon

Verlag