Black. Die Prophezeiung der Panther

20171205_130012Die Autorin: Lana Rotaru
Die Übersetzer/in:
Originaltitel:
Deutscher Reihentitel: Black
Deutscher Titel: Die Prophezeiung der Panther
Band: 3/3
Deutsche Erstausgabe: 08. September 2016
Verlag: Books on Demand
Genre: Roman
ISBN: 978-3-7412-9411-2

Klappentext:
„In jeder Geschichte gibt es einen Helden und einen Bösewicht. Und in Richtig guten Geschichten weiß man bis zum Ende nicht, wer auf welcher Seite steht.“

Alaricos Reich ist zerstört, der Magier hat sich entkräftet zurückgezogen. Doch anstatt Euphorie empfindet Lia Sorge. Albträume und Blackouts verfolgen sie, und auch ihre Magie agiert nach einem eigenen Willen. Lia fordert Antworten, aber mit der Wahrheit ist eine folgenschwere Entscheidung verbunden. Kann sie dieses Wagnis eingehen – oder verliert sie am Ende mehr, als sie gewinnt? Noch nie waren die Grenzen zwischen richtig und falsch so undurchsichtig. Zumindest kann sich Lia auf ihr Bauchgefühl verlassen, oder?

 

Rezension:
„Black. Die Prophezeiung der Panther“ geschrieben von der Autorin Lana Rotaru ist der letzte Band der Black-Trilogie. Mittlerweile erstrahlt die Black-Trilogie in einem anderen Glanze, da ein Verlagswechsel stattgefunden hat. Dieses Buch ist nun unter der neuen ISBN: 978-3-9617-3031-5 durch den Eisermann Verlag erhältlich.

Was ein emotionales und spannendes Ende, einer wunderschönen Trilogie! Ich bin nachhaltig begeistert. Wow! Eine Geschichte zum Abtauchen …

Die Sprache und Wortwahl ist auch im dritten Buch der Black – Trilogie flüssig und leicht. Die Welt von Lias Vater, Alarico, ist zerstört und somit gibt es in diesem Buch keine weitere Reise in Alaricos Reich! Doch wird es trotzdem nicht langweilig. Alarico kann auch in der Welt der Menschen für Unruhe, und somit für Spannung beim Lesen, sorgen. Der dritte Teil der Black – Trilogie umfasst 61 Seiten mehr, als der vorherige Teil, und hat somit eine Länge von 565 Seiten. Ich persönlich zähle immer nur die Seiten, welche wirklich nur die reine Geschichte umfassen! Auch in diesem Buch fliegt der Leser nur so durch die Seiten. Die Leichtigkeit der Sätze und Wortwahl ist einfach nur angenehm. Dazu kommt auch hier die passende Kapitellänge und, dass das Buch in Teil 1 und 2 geteilt ist. Somit hat man genug Möglichkeiten eine kurze Pause einzulegen, um Erledigungen zu tätigen, wobei man dann aber später auch schnell wieder ins Buch zurückfindet. *grins* In der Rezension zu Band Eins der Black – Trilogie habe ich unter anderem ja einige Wort- und Satzfehler angesprochen, hier möchte ich ganz klar erwähnen, dass diese im zweiten und dritten Buch sehr gering sind. Also hier hat die Überarbeitung deutlich besser geklappt. Dazu muss ich auch auf meine alten Bände aufmerksam machen! In der Neuauflage durch den Verlagswechsel können die Fehler auch komplett ausgemerzt worden sein. Ich kann hier natürlich nur meine alten Auflagen beschreiben. Was ich auch noch positiv erwähnen möchte, sind die verschiedenen, sehr emotionalen, Gefühlswelten der Protagonisten. Sie sind so schön und authentisch beschrieben, dass man als Leser einfach jede mit durchleben muss. In den letzten Kapiteln liefen bei mir dann sogar die Tränen. Wunderschön und zugleich so traurig. Es kommt anders, als man denkt! Doch gerade das macht eine Geschichte doch auch sehr spannend. Die Spannung ist sowieso wieder sehr präsent. Die Story verliert zu keiner Zeit an Schwung.

Das Thema des letzten Buches der Black-Trilogie handelt sich weiterhin um Amelia, unsere Highschool-Schülerin von der Lake View High, welche eigentlich ein ganz normales Leben führen wollte. Doch das ist nach der Vorgeschichte so nicht mehr möglich. Lias Eltern sind einem Anschlag zum Opfer geworden, ihre beste Freundin, Sky, hat mit ihrem Ex-Freund, Lucas, rumgemacht und noch dazu hat sie erfahren, dass ihr Vater nicht ihr leiblicher Vater ist. Ihr leiblicher Vater, Alarico, ist ein Monster! Wer soll da nicht am Rande eines Zusammenbruchs stehen? Amelia hat also von jetzt auf gleich nur noch die Blacks als Familie, welche ihr halt geben. Ja, und natürlich ihre Halbschwester Valeria. Die beiden nähern sich nach und nach etwas an. Alexander und Valeria scheinen ihr persönliches Glück in ihrer Liebe gefunden zu haben. Doch findet Amelia die bevorstehende Hochzeit für etwas übereilt. Sie selbst muss nicht nur mit ihren Albträumen und den Blackouts klarkommen, nein sie sucht auch weiterhin noch einen Weg Alarico auszuschalten. Nebenbei machen ihr immer wiederkehrende Beziehungsprobleme mit Graham sehr zu schaffen. Finden die beiden eine Möglichkeit glücklich zu werden?

Der Schreibstil von Lana Rotaru hat großen Wiedererkennungswert und ist einfach nur superangenehm leicht. Ihre Ideen die Geschichte und Ihre einzelnen Geschehnisse zu verknüpfen sind klasse. Dieses Buch war mein Drittes, von Lana Rotaru und neben der Trilogie wird es mit Sicherheit auch nicht das Letzte sein. Lana Rotaru weiß, wie Sie Ihre Leser in Ihren Bann ziehen und verzaubern kann.

Die Protagonisten:
Amelia Bennett ist wie oben bereits beschrieben ein ganz normales Highschool-Mädchen. Ihre Eltern, Maria und Michael Bennett, haben durch einen Flugzeugabsturz, heraufbeschworen von ihrem leiblichen Vater, Alarico, ihr Leben verloren. Lia fühlt sich oft furchtbar einsam, denn auch wenn sie sich mit ihre beste Freundin, Sky Amber Cunningham, wieder vertragen hat, darf sie nicht offen mit ihr über die Prophezeiung sprechen. Die Zwillingsbrüder Graham und Alexander Black, versprechen Lia immer für sie dazu sein, doch ob die beiden dieses Versprechen halten können, ist die andere Sache. Valeria, die Halbschwester väterlicherseits von Lia, ist nun auch noch die Verlobte von Alexander und das ist nicht immer ganz einfach für Amelia. Natürlich weiß sie, dass sie mit Graham ihre einzig wahre Liebe gefunden hat, doch bei den beiden gibt es oft Streit. Ob alles ein gutes Ende nimmt? William Black, der Großonkel, der Black Zwillinge ist natürlich auch wieder dabei. *zwinker*

Fazit:
Ich bin echt begeistert! Eine super Trilogie! Definitiv klare Kaufempfehlung! Ich kann Euch diese Trilogie nur sehr ans Herz legen. Wer diese Bücher nicht ließt, ist selber schuld. Ihr verpasst was!

Bewertung: *****

 

Die Autorin:
Lana Rotaru wurde im Dezember 1987 geboren. Der Lesewahnsinn begann bei Ihr bereits in früher Jugend, wo sie Stunde um Stunde in einer öffentlichen Leihbibliothek verbrachte. Nun füllen über 400 Hardcover und Taschenbücher ihre Wohnzimmerregale und ein Ende ist nicht in Sicht. Wenn sie nicht gerade an einem Buch schreibt, stöbert sie gerne in Buchhandlungen oder lümmelt mit einem guten Buch. Ihr Debütroman „Black – Das Herz der Panther“ ist der erste Teil einer Triologie und erschien im November 2015. Zurzeit lebt sie mit ihrem Ehemann in Aachen.

Lana Rotaru auf Facebook
Homepage der Autorin

 

20171205_130012

Weitere Bücher von Lara Rotaru:
1. Black – Das Herz der Panther
2. Black – Die Entscheidung der Panther
3. Für Dich. Für Mich. Für Uns
4. Zeta. Eisig schimmernder Sommer
5. Rho. Feurig lodernder Herbst
6. Exordium: Deadly Sin Saga 1
7. Superbia: Deadly Sin Saga 2
8. 1000 Brücken und ein Kuss

 

„Black. Die Prophezeiung der Panther“ jetzt Kaufen?
20171205_130012
Amazon

Verlag