Leipziger Buchmessebericht Teil 2

Guten Morgen ihr Lieben,

heute geht es weiter mit meinem Messebericht zur Leipziger Buchmesse. *freu*

Am Freitag war ja unsere Anreise und direkt nach dem Erreichen von Leipzig ging es für meine Freundin und mich auch schon auf die Buchmesse. Wir merkten schnell, dass die Idee leicht heftig war. Doch wir wollten in den zwei Tagen so viel wie möglich mitnehmen.

So haben wir uns also an diesem besagten Freitag alle Hallen einmal angeschaut. Wir haben eine ganz liebe Bloggerin am Sternensand Verlag getroffen und ich habe Sie nicht erkannt. *heul* Sorry noch mal Michéle von „Aus dem Leben einer Büchersüchtigen“. Durch die ganzen Eindrücke auf der Messe habe ich so viele Menschen nicht gesehen und verpasst. Fotos machen auch irgendwie voll vergessen usw. *lach* Jap, die nächste Messe wird dann anders. *zwinker* Da bin ich dann auch nicht mehr so nervös. *grins*

Ich habe mich auf jeden Fall sehr über die tolle Beratung von Michéle am Sternensand Verlag gefreut. Danke Dir! Zwei der beiden Bücher stehen nun in meinem Regal. *love* Gerne hätte ich noch viel mehr gekauft, doch im Gesamten habe ich viel zu viel Lesestoff mitgenommen. *lach* Der SuB ist wieder riesig … Wann soll ich das alles nur lesen? Vor allem würde ich jedes dieser Bücher gerne sofort beginnen. Ahhhh, das sind Probleme, ich weiß. *lach*

Am Sternensand Verlag hatten es mir besonders die beiden Märchenadaptionen angetan. Die Cover mega schön und dann auch noch eines über mein Lieblingsmärchen „Die Schöne und das Biest“. Wer kann dann da bitte Nein sagen?! In meinem Regal sind also „Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1): Schwanenfeuer“ und „Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 2): Blütenzauber“, beide geschrieben von Regina Meissner, eingezogen. *love* Und weitere Bücher aus diesem Verlag stehen auf meiner Wunschliste. *grins*

Gehen wir auf der Messe aber etwas weiter, wir waren ja nicht nur bei diesem einen Verlag. *zwinker* Mein Messehighlight war definitiv am Stand von Hawkify Books, denn dort habe ich in dem ganzen Gewusel eine meiner Lieblingsautorinnen getroffen. *hüpf, freu* Die liebe Alisha Mc Shaw stand dort neben meiner Lieblingsreihe „Heil mich, wenn du kannst“. Ich bin so froh, Dich liebe Alisha (Claudia) endlich mal getroffen zu haben. Es war ein supernettes Gespräch mit Dir und ich danke Dir sooooo sehr für unser gemeinsames Bild. *happy* Und ich hoffe, dass ich die zweite Autorin, dieser für mich besonderen Reihe auch irgendwann mal treffen darf. Liebe Melanie an dieser Stelle weiterhin eine gute Besserung an Dich! *knutscha*

Und wie der Zufall es so wollte, haben wir ganz in der Nähe noch die Lesung von Felix A. Münter aus seinem Buch „Dynastie: Königsretter – Zu Asche werden wir und aus Asche werden wir neu!“ verfolgen dürfen. Zeitlich passte es perfekt. Vor allem freue ich mich immer Autoren zu sehen, mit welchen ich bereits über Seitenglanz zusammengearbeitet habe und man sich bisher nur geschrieben hatte. Den Kontakt hatte damals der Papierverzierer Verlag, welchen ich übrigens wie blöd gesucht habe, hergestellt. Der liebe Felix A. Münter war letztes Jahr ein Teil meines Autorenadventskalenders. Bei diesem hatte er mit seinem Buch „Vita“ teilgenommen. Von der Lesung habe ich dann zum Glück auch mal ein paar Fotos gemacht. *lach* Viele Fotos gibt es von mir von der Messe leider nicht. *heul*

Gesehen, aber leider nicht fotografiert haben wir noch Kai Meyer bei Seiner Signierstunde in Halle 2, Ava Reed auch in Halle 2 bei Ihrer Signierstunde, Liza von Liza’s Bücherwelt, Natascha Ochsenknecht (ich dachte nur, die Stimme kommt dir bekannt vor – lach) in Halle 4 beim Bastei Lübbe Verlag usw.

Beim Bastei Lübbe Verlag war ich mal wieder zu doof … ahhhh, ich warte so auf die Fortsetzung von „Die Bibliothekare“ geschrieben von Genevieve Cogman und dann liegt sie da. Und ich war leider der Meinung diese Reihe im Taschenbuchformat daheim zu haben, also habe ich dieses tolle Buch liegen lassen, ein Foto gemacht, damit ich an die Vorbestellung fürs TB denke und weiter gegangen. Zu Hause stellte ich dann fest, dass ich alle anderen Bücher im Format Paperback habe und ich dieses tolle Buch hätte mitnehmen können. *heul* Wie dooooof! Nun habe ich ein Bild und warte gespannt auf den 29. März. Es ist ja zum Glück nicht ganz so lange hin. Der vierte Band, auf welchen ich nun sehnsüchtig warte, trägt übrigens den Titel „Das dunkle Archiv“.

Von Ava Reed habe ich mir außerdem noch Ihr neustes Werk mitgenommen. „Die Stille meiner Worte“ ziert nun auch mein Bücherregal. Eigentlich wollte ich auch noch „Wir fliegen, wenn wir fallen“ von Ihr mitnehmen, doch das Buch war am Samstag leider schon restlos vergriffen. *heul* Somit habe ich es mir nun doch bestellt.

Und da ich meinen Kindern auch noch was Nettes als Mitbringsel bei meiner Rückkehr schenken wollte, haben wir auch noch einige Zeit beim Stand vom IQ Spiele Verlag gestanden. Bücher haben die Mäuse zu ihren Geburtstagen (beide im März) einige bekommen und von daher wollte ich mal etwas anderes mitbringen. Für meine Tochter Vivien (4 Jahre) gab es das Spiel „Die kleinen Regentropfen“, welches Kindern eine gute Übung der Fingerfertigkeit und Feinmotorik, wie auch der verschiedenen Farben bietet. Meine Tochter Leonie (6 Jahre) bekam von mir das Spiel Triovision, welches vor allem was fürs Köpfchen ist. *grins* Da Leonie sehr weit für ihr Alter ist, brauch sie ab und an auch gerne mal was Anspruchsvolleres. Eigentlich ist das Spiel auch für Kinder ab 7 Jahren, doch am Sonntag sah man, dass Leonie es sehr gut versteht und es sehr gut macht. Und auch die Mutter muss dabei das Köpfchen anstrengen. *lach* Nebenbei habe ich auch noch einige Zeit am Schmidt-Lehrmittel Stand verbracht. Dort nahm ich zwar nur einen Katalog mit, doch gerade da meine Große dieses Jahr in die Schule kommt hatte ich mir gedacht, könnte dieser Mal hilfreich sein. *zwinker*

Das waren so meine Eindrücke von den zwei Tagen. Mir hat der Freitag deutlich besser gefallen, da dort einfach weniger los war. Samstag war für mich Stress pur, daher waren wir dort dann auch nicht mehr so lange auf der Buchmesse. Es war uns einfach viel zu voll! Und da es für uns ja nach der Drachennacht bereits nach Hause gehen sollte, haben wir uns noch ein bisschen ausgeruht und ein leckeres Essen in der Sky Hotel Bar genossen.

Die Drachennacht und meine Ausbeute beschreibe ich in einem nächsten Messebericht. *zwinker* Aber ich kann Euch bereits sagen, es war MEGA! *love* Ein ganz toller Abend.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Dienstag! Meine Nase düst nun in mein aktuelles Buch! Ja, ich bin immer noch nicht durch … *heul* Dabei ist das Buch wirklich sehr spannend. Doch nächste Woche kommt wieder Zeit, Zeit zum Lesen! Die Kindergeburtstage gehen einfach vor!

Ganz lieben Gruß, Eure Rebi

P.S.: Ich hoffe, dass ich Meike von „Vampirwaschbaers Wahnsinn“, meine süsse Rebi von „BookTeaSer“, Meli von „MelisArt“, Janine von „Büchersüchtiges Herz³“ und Andreas Otter auf der nächsten Messe wirklich mal treffe. Dieses Mal habe ich Euch nicht gefunden, war schon weg oder Ihr konntet leider nicht kommen. Die nächste Messe wird besser vorbereitet. *grins*

One Comment on “Leipziger Buchmessebericht Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: