Interview mit Jessica Stephens

Guten Abend meine Lieben,

nun hat es uns alle erwischt … dicke Erkältung! *grummel* Es lässt uns derzeit nichts aus. Da bin ich froh, dass ich nun mal schnell ein paar Minuten habe um Euch das nächste Interview zu präsentieren.

Hier kommt das zweite von drei Kurzinterviews mit Jessica Stephens. Vielen Dank, liebe Jessica für deine tollen Antworten.

Interview mit Jessica:

Wenn du unterwegs bist und du eine Idee für deine Geschichte hast, wie und wo notierst du sie dir?
Ich habe immer ein kleines Spiralblöckchen und einen Kugelschreiber in der Tasche. Sobald mir etwas einfällt, wird das sofort dort notiert. Allerdings muss ich bei meiner „in der Luft auf den Block schreiben“ Methode, noch etwas an der Leserlichkeit pfeilen.

Gibt es derzeit ein neues Projekt, welches nach der Wächter-Saga folgt?
Ja das gibt es. Ich schreibe an einer neuen Dilogie auch wieder im Genre Fantasy. Das Ganze spielt in einer fremden Welt, die unserer aber sehr ähnelt. Die Grundstimmung ist etwas düsterer, aber es gibt auch wieder ein paar Funken Romantik. Für mich ist das Schwerste daran, dass ich diesmal die ganze Geschichte aus zwei Sichtweisen erzählen möchte. Bei Band 3 der Wächter-Saga habe ich ja bereits eine zweite Sichtweise mit einfließen lassen, aber nur sehr gering, mit wenigen Kapiteln. Diesmal möchte ich aber, dass sich die zwei Sichtweisen durch die ganze Geschichte ziehen und hoffe, dass mir dabei der Perspektivenwechsel auch gut gelingt.

📓 Bist du auf der Buchmesse in Leipzig anzutreffen?
Nein leider nicht. Ich kann es mir nicht leisten auf zwei Buchmessen im Jahr zu fahren. Da die FBM einfach näher und damit für mich günstiger ist, werde ich auch dieses Jahr nur auf der FBM anzutreffen sein. Obwohl ich sehr gerne auch mal nach Leipzig fahren würde.

Welche Genre liest du privat?
Natürlich ganz klar Fantasy, allerdings bin ich kein Fan von Vampirgeschichten, alles andere ist aber sicherlich in meinem Regal vorhanden. Außerdem lese ich zur Abwechslung auch sehr gerne New-Adult bzw. Adult. Besonders die Bücher von Colleen Hoover haben es mir da angetan.

🐶 Hast du Haustiere und wenn Ja, welche? Bei Nein, warum nicht? Bestimmte Gründe wie Allergien oder so?
Nein habe ich nicht. Ich habe zwar eine leichte Tierhaarallergie, aber daran liegt es nicht, sondern eher an meiner verfügbaren Zeit. Ich arbeite Vollzeit (neben der Schriftstellerei) und lebe alleine, wodurch das arme Tier dann tagtäglich min. 9 Stunden wenn nicht, sogar länger, allein wäre. Das wäre für das Tier nicht schön und ich hätte auch dauerhaft ein schlechtes Gewissen, es zu vernachlässig. Deswegen habe ich (erstmal) kein Haustier.

Wer noch weitere Fragen an Jessica Stephens hat, darf mir die weiterhin gerne per PN oder Email über Seitenglanz zukommen lassen. Ein Kurzinterview kommt ja noch. *freu*

Ich wünsche Euch einen schönen Abend!
Lieben Gruß, Eure Rebi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: